Iran Air

Durch den Kauf von Boeing 747 SP startete Iran Air (Homa) die längste Nonstop-Fluglinie der Welt, welche von Teheran nach New York flog.

Geschichte der Iran National Airline

    Iran National Airline wurde 1962 durch die Fusion von zwei Fluggesellschaften ”Iranian Airways” und ”Persian Airways” unter dem Symbol der Homa gegründet. Das bekannte Logo der Homa, das aus dem fiktiven Vogel in Persepolis stammt, wurde 1341 (Solarjahr) von einem jungen Mann namens Edward Zohrabian entworfen. Von dieser Zeit bis heute gilt dieses Logo, als eines der schönsten und besten internationalen Marken. Homa Airlines begann seine ersten Flüge mit einer Douglas DC3, DC6, Vickers und Avro York, und wurde im Jahr 1964 ein Mitglied der IATA. Anfang 1970 begann das goldene Zeitalter der Homa. Im Jahr 1971 wurden einige Boeing 737-100 und im Jahr 1974, einige Boeing 727-200 der Iran-Flotte hinzugefügt. Auch die Lieferung der teuren Boeing 747 (100 und 200) und der SP begann in 1975.

Mitte der 70er Jahre hatte Homa täglich viele Nonstop-Flüge nach Europa. In dieser Zeit hatte Iran National Airlines mehr als 30 Flüge pro Woche von Teheran nach London. Flühe von Teheran nach New Yorks zum John .F Kennedy Flughafen starteten im Jahr 1975 (1354) mit der Boeing 707 und mit einem einzigen Halt in London Heathrow. Der Kauf der Boeing 747 SP machte es Homa möglich für die Stecke Teheran nach New York den längsten nonstop Langstreckenflug der Welt anzubieten.

A photo posted by IranAir (@iranair) on

    Ende der 70er Jahre war Iran National Airlines, als die am schnellsten wachsende Airline in der Welt bekannt und wurde zu einer der sichersten, modernsten und profitabelste Fluggesellschaften der Welt. Im Jahr 1976, krönte das australischen Unternehmen Qantas Homa zur sichersten Fluggesellschaft in der Welt.

    Nach der Islamischen Revolution und Änderungen in der Politik der Regierung wurden verschiedene Sanktionen gegen den Iran verhängt, welche zum Verkauf von Flugzeugen und Sparten führte. Trotz aller Schwierigkeiten und Hindernisse konnte Homa ihre Flüge zu den verschiedenen Teilen der Welt beibehalten. In den letzten Jahren etabliert verschiedene Airlines und verstärkt ihre Rolld im Luftverkehr des Nahen Ostens. Nach der Abschaffung der Airline-Sanktionen aus den Vereinigten Staaten und der europäischen Länder sind wir hoffnungsvoll, dass Homa wieder in der Branche aufsteigen kann und eine Rolle bei Ihren Flugreisen spielen könnte.

Please wait...

Subscribe to our newsletter

Want to be notified when our article is published? Enter your email address and name below to be the first to know.